Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Landkreis Würzburg profitiert von höheren Schlüsselzuweisungen

14.02.2019
www.pixabay.com
www.pixabay.com

„Der Landkreis Würzburg und die Gemeinden erhalten 2019 in der Summe wieder mehr an Schlüsselzuweisungen des Freistaates Bayern als in den Vorjahren. In diesem Jahr fließen 60.642.400 Euro in unsere Region“, sagt Landtagsabgeordneter Manfred Ländner. Die kreisangehörigen Gemeinden erhalten zusammen 33.044.920 Euro (394.936 Euro mehr als 2018), der Landkreis 27.597.480 Euro (1.911.908 Euro mehr als 2018). Damit steigen die Schlüsselzuweisungen weiter an. Prozentual die größten Zuweisungssteigerungen gehen nach Gaukönigshofen, Kirchheim, Reichenberg und Waldbrunn. Aufgrund ihrer eigenen Finanzkraft erhalten die Gemeinden Estenfeld, Rottendorf und Waldbüttelbrunn keine Schlüsselzuweisungen.

Bayernweit steigen die Schlüsselzuweisungen um 6,6 Prozent beziehungsweise 240 Millionen Euro auf rund 3,9 Milliarden Euro – und damit auf einen neuen Rekord. Vor allem finanzschwächere Gemeinden können ihre Haushalte nachhaltig stärken. Grundlage für die Zuweisungen sind die Steuereinnahmen der betreffenden Kommunen aus dem Jahr 2017. Die Schlüsselzuweisungen ergänzen die eigenen kommunalen Steuereinnahmen. Sie sind die wichtigste staatliche Zahlung im Rahmen des kommunalen Finanzausgleiches und können frei verwendet werden. „Mit insgesamt 9,97 Milliarden Euro können wir den Gemeinden in Bayern 2019 so viel Geld zur Verfügung stellen wie noch nie zuvor“, sagt Manfred Ländner zum kommunalen Finanzausgleich.

Manfred Ländner

Steinachstraße 3b
97082 Würzburg
Telefon : 0931/705 29 601
Telefax : 0931/705 29 603
E-Mail  : buero@mdl-laendner.de