Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Sars-CoV-2)

Am 27. Januar 2020 wurde erstmals ein Coronavirus-Fall in Bayern bestätigt. Inzwischen kämpft ganz Deutschland mit der steigenden Anzahl an Infektionsfällen mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2). Der schnelle Anstieg an Erkrankungen erfordert deshalb einschneidende Maßnahmen in das tägliche Leben der Bevölkerung. Auch das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die Gefährdungslage als "hoch" eingestuft.

Starkbieranstich in Kürnach

Staatsministerin Kerstin Schreyer zu Gast

Zu "Politik und guter Laune" versammelten sich rund 1000 Gäste in der Kürnacher Höllberghalle. Staatsministerin Kerstin Schreyer konnte als Rednerin in diesem Jahr gewonnen werden. Manfred Ländner schlüpfte ins Gewand von "Quirinius von Quirnaha" und begeisterte die Zuschauer.

CSU-Fraktion macht weiteren Umbau und Modernisierung des Alpinen Museums auf der Praterinsel in München möglich

Bergliebe pur! Das Alpine Museum des Deutschen Alpenvereins e.V. (DAV) zeigt seit über hundert Jahren die Einzigartigkeit unserer bayerischen Berge. Damit die Alpen künftig noch besser erlebbar werden, unterstützt der Freistaat Bayern auf Initiative der CSU-Fraktion die Modernisierung des Museums mit einer Förderung von 800.000 Euro.

Klimaschutz – Bayern muss handeln

Der Klimawandel ist eine große globale Herausforderung, die nicht an Landesgrenzen Halt macht. Der Klimawandel ist längst in Bayern angekommen – er ist spür- und messbar. Die Durchschnittstemperatur ist hierzulande zwischen 1931 und 2010 um rund 1,1°C gestiegen, im sensiblen Alpenraum sind die Temperaturen in den letzten 100 Jahren sogar doppelt so stark gestiegen wie im weltweiten Durchschnitt.

Bayern: Starker Partner der Kommunen

Die bayerischen Städte und Gemeinden gestalten mit ihrer Politik die Lebenswelt der Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Dabei unterstützen CSU-Fraktion und Staatsregierung die Kommunen, für die Menschen beste Bedingungen zu schaffen. Wichtigster Baustein ist der kommunale Finanzausgleich: Er steigt 2020 auf die Rekordsumme von rund 10,29 Milliarden – 3,2 Prozent mehr als noch im Jahr 2019!

Kräftige Finanzspritze vom Freistaat für den Landkreis Würzburg

„Auch im nächsten Jahr wird der Landkreis Würzburg und seine Gemeinden von den Schlüsselzuweisungen des Freistaats Bayern profitieren. 2020 fließen 66,6 Mio. Euro zu uns in die Region, das sind 6 Mio. Euro mehr als im Jahr 2019“, sagt Landtagsabgeordneter Manfred Ländner. Der Landkreis wird mit 29.790.952 Euro (2,2 Mio. mehr als 2019) unterstützt, die Gemeinden erhalten 36.855.004 Euro (3,8 Mio. mehr als 2019). Prozentual die größten Zuweisungssteigerungen gehen nach Estenfeld, Giebelstadt, Helmstadt, Höchberg, Ochsenfurt und Rimpar. Erstmals seit Jahren erhält auch Rottendorf wieder eine finanzielle Unterstützung. Aufgrund ihrer eigenen Finanzkraft erhalten die Gemeinden Eibelstadt, Reichenberg, Röttingen und Waldbüttelbrunn keine Schlüsselzuweisungen.

Manfred Ländner

Steinachstraße 3b
97082 Würzburg
Telefon : 0931/705 29 601
Telefax : 0931/705 29 603
E-Mail  : buero@mdl-laendner.de